Fahrzeug: Florian Kalkar 03 TSF-W-01

B 2 Feuer mittel

B 2 Feuer mittel

Eine abgerissene Telefonleitung wurde gesichert und die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben.

H 1 Hilfeleistung klein

H 1 Hilfeleistung klein


Insgesamt wurden 18 sturmbedingte Einsätze zwischen 14.44 Uhr und 22.30 Uhr abgearbeitet.

Hierunter befanden sich Gefahrenbäume wo in den meisten Fällen vorerst nur eine Absicherung stattfinden konnte. Als es die Lage zugelassen hat konnten alle bisauf einen Baum beseitigt werden. Dieser befindet sich auf einem Wirtschaftsweg, hier wurde nur eine Verkehrsabsicherung vorgenommen.

Ein Baum war in eine Stromleitung gestützt und löste einen Funkenflug aus. Gemeinsam mit dem Stromversorger konnte diese Einsatzstelle abgearbeitet werden.

Ein weiterer Baum ist auf ein Auto gestürzt, es wurde niemand verletzt.

In allen Ortsteilen waren bis zu 93 Feuerwehrmänner und Frauen im Einsatz.

Die Einsatzzentrale im Standort Löschzug Mitte wurde ab ca 14 Uhr besetzt um die Einsätze im Stadtgebiet von dort aus koordinieren zu können. Hier waren drei bis vier Feuerwehrmänner im Einsatz. Ab 22.30 Uhr hatte sich die Lage beruhigt und es konnte normal per Meldeempfänger alarmiert werden.

B 2 Feuer mittel

B 2 Feuer mittel

Funken schlugen beim Eintreffen aus dem Kamin. Der Kamin wurde gekehrt und ausgeräumt. Die Drehleiter und die LG aus Grieth und Emmericher Eyland/Huisberden mussten nicht tätig werden.

B 3 Feuer groß

B 3 Feuer groß

Lage Wohnungsbrand, 1 Hund im Haus, in der Küche brannte ein Elektrogerät.
Maßnahmen Ein Trupp unter PA ins OG zur Rettung des Hundes. Über die Terassentür Zugang zum Erdgeschoss verschafft. Ein Trupp unter PA zur Brandbekämpfung in die Küche. Wohnhaus mit Überdrucklüfter belüftet. Betreuung des Sohnes und Übergabe an den Rettungsdienst. Der Hund wurde gerettet und direkt vom Besitzer zum Tierarzt gefahren.