Fahrzeug: Rettungsdienst

R 3 Unfallereignis

R 3 Unfallereignis

Ein PKW war vollständig unter einen Sattelauflieger gefahren.

Der Fahrer wurde geborgen und die Polizei bei der Unfallaufnahme unterstützt.

B 3 Feuer groß

B 3 Feuer groß

Auslösung vermutlich durch Wind, keine Feststellung

B 3 Feuer groß

B 3 Feuer groß

Die Brandmeldeanlage wurde durch Bauarbeiten auslöst. Keine Maßnahmen durch die Feuerwehr nötig.

R 3 Unfallereignis

R 3 Unfallereignis

Am 21.01.2022 wurden die Löschgruppen Grieth und Wissel sowie der Rüstsatz des Löschzuges Mitte um 13.48 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW alarmiert.

Der laut Einsatzmeldung eingeklemmte Fahrer hatte bereits das massiv beschädigte Führerhaus verlassen und wurde durch Ersthelfer betreut. Trotz des erschreckenden Anblicks des LKWs wurde der Fahrer nur leicht verletzt. Allerdings waren aufgrund der Zerstörung bereits erhebliche Mengen Diesel ausgelaufen. Der Dieseltank wurde daraufhin abgepumpt und ausgetretener Kraftstoff aufgenommen. Die alarmierte untere Wasserbehörde und eine spezielle Reinigungsfirma waren ebenfalls an der Einsatzstelle um die Straße zu reinigen und den im Erdreich versickerten Kraftstoff aufzunehmen.

Nachdem der LKW geborgen wurde konnte die Feuerwehr um ca. 19.30 Uhr die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und einrücken.

Pressebericht im Presseportal

B 3 Feuer groß

B 3 Feuer groß

Auslösung der Brandmeldeanlage da ein Toaster gebrannt hatte. Dieser wurde zügig gelöscht.

B 3 Feuer groß

B 3 Feuer groß

Ein Schrank hatte in einem Schlafzimmer gebrannt. Unter Atemschutz wurde der Anwohner gerettet, das Feuer gelöscht und ausgeräumt.
Die verletzte Person wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Anschließend wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

R 3 Unfallereignis

R 3 Unfallereignis

Ein PKW war gegen einen Baum geprallt.
In Absprache mit dem Rettungsdienst wurde eine patientenorientierte Rettung durchgeführt. Durch den Zustand des Fahrers wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Die Einsatzstelle wurde gesäubert und zur Unfallaufnahme an die Polizei übergeben.