Einsatzart: Fahrzeugbrand

B 3 Brand groß

B 3 Brand groß

Ein Radlader hatte gebrannt, beim Eintreffen der Feuerwehr war das offene Feuer bereits durch Anwohner gelöscht worden. Durch eine Wärmebildkamera wurden noch heiße Teile erkannt und mittels Kübelspritze abgelöscht.

B 1 Feuer klein

B 1 Feuer klein

Bei einem Begleitfahrzeug für einen Schwertransport, könnte laut Fahrer die Kupplung gequalmt haben.

Vor Ort konnte keine Feststellung gemacht werden.

B 3 Feuer groß

B 3 Feuer groß

Am 04.11.2021 wurde um 00.32 Uhr die Freiwillige Feuerwehr
Löschzug Kalkar Mitte und die Löschgruppe Appeldorn mittels Meldeempfänger und
Sirene geweckt. Ein kleiner PKW welcher unmittelbar neben einem Autohaus und
einem Reifenlager parkte stand bereits bei Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges
in Vollbrand. Eine Anwohnerin gegenüber des Autohauses bemerkte das Feuer
frühzeitig und alarmierte die Feuerwehr welche bereits Minuten später eintraf.
Es wurde sofort die Brandbekämpfung mittels Schnellangriff eingeleitet. Der PKW
wurde gekühlt und der Innenraum mit Schaum abgedeckt. Um die angrenzende Wand zu
kontrollieren wurde der PKW durch einige Feuerwehrmänner abgerückt. Zur
Brandursache und Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Die
Einsatzstelle wurde an die Polizei für weitere Ermittlungen übergeben. Unter
Einsatzleitung von Johannes Fehlemann waren über 50 Minuten 20 Feuerwehrmänner
und Frauen im Einsatz.

Link ots Presseportal

B 1 Feuer klein

B 1 Feuer klein

Am 11.10.2021 um 17.14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kalkar zu einem brennenden PKW nach Verkehrsunfall alarmiert. Ein PKW war frontal gegen einen Straßenbaum geprallt. Der Fahrer war bei Eintreffen bereits aus dem Fahrzeug befreit und von den Ersthelfern betreut worden.

Es war durch Motoröl, welches sich im Motorraum verteilt hatte, eine leichte Dampfentwicklung aus diesem wahrnehmbar. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde die Versorgung des Verletzen übernommen. Ein weiterer Trupp hatte unter Atemschutz mittels Schnellangriff den Brandschutz sichergestellt. Nach Übergabe des Verletzten an den Rettungsdienst wurde die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt. Zur Unfallaufnahme wurde die Einsatzstelle anschließend an die Polizei übergeben.

Unter Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Michael Görtzen waren 12 Feuerwehrmänner etwa 45 Minuten im Einsatz.

B 1 Feuer klein

B 1 Feuer klein

Ein schwarzer PKW brannte im Radkasten und wurde abgelöscht. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

B 1 Feuer klein

B 1 Feuer klein

Brand einer Feuertonne auf einem Privatgelände

B 3 Feuer groß

B 3 Feuer groß

Ein Häcksler hatte gebrannt, wurde vor dem Eintreffen der FF abgelöscht. Es fanden Nachlöscharbeiten fanden statt.

B 1 Feuer klein

B 1 Feuer klein

Lage In einem Motorraum eines PKWs brannte es.
Maßnahmen Der Motorraum wurde mit dem Schnellangriff und einem Schaumrohr gelöscht.