R 3 Unfallereignis

R 3 Unfallereignis

Datum: 18. Januar 2022 um 06:53
Dauer: 2 Stunden 2 Minuten
Einsatzart: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Einsatzort: Wissel
Mannschaftsstärke: 31
Fahrzeuge: Florian Kalkar 01 HLF 20-01, Florian Kalkar 04 MTF 1, Florian Kalkar 04 TSF-W 1, Florian Kalkar 07 HLF 10-01


Einsatzbericht:

Bei der Ankunft an der Einsatzstelle war die verletzte Person bereits außerhalb des Fahrzeugs und durch Ersthelfer in die stabile Seitenlage gebracht worden. Durch die Feuerwehr wurde sie bis zum eintreffen des Rettungsdienstes weiter betreut und anschließend an diesen übergeben.

Die Einsatzstelle wurde durch eine Straßensperrung in beide Richtungen gegen den fließenden Verkehr gesichert. Zusätzlich wurde das Fahrzeug durch Bereitstellung zweier unabhängiger Löschmittel gesichert. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Verkehrsabsicherung an die Polizei übergeben. Nach Entfernung des betroffenen PKWs wurden Flüssigkeiten durch Bindemittel abgestreut und aufgenommen sowie anschließend dem Abschleppdienst übergeben. Die Einsatzstelle wurde zum Abschluss der Polizei zur weiteren Unfallaufnahme übergeben.

 

Pressebericht der Polizei

Am Dienstagmorgen (18.01.2022) kam es gegen 06:50 Uhr auf der Straße “Am Bolk” (L18) zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Ein 76-jähriger Mann aus Kerpen befuhr mit seinem Toyota die L18 aus Fahrtrichtung Kalkar in Fahrtrichtung Wissel. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Toyota nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Straßenbaum. Ersthelfer, die die Unfallstelle passierten, kümmerten sich um den Verunfallten und informierten den Notruf.

Der 76-jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme konnte eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die L18 komplett gesperrt. Die Angehörigen des Mannes werden durch den polizeilichen Opferschutz betreut.


Comments are closed.